Unsere Hunde


 

Vermittlungsbedingungen

Alle Vermittlungshunde sind gechipt und haben einen kompletten Impfschutz gegen:

  • Tollwut
  • Staupe
  • Parvovirose
  • Leptospirose
  • Ansteckende Leberentzündung
  • Zwingerhusten



Ablauf der Vermittlung
  1. Kontaktaufnahme mit uns bzw. der Pflegestelle (bitte teilen Sie uns hierzu Ihre Telefonnummer mit)
  2. Termin für gemeinsames Kennenlernen vereinbaren
  3. Ausfüllen einer Selbstauskunft
  4. mehrmalige Spaziergänge/Ausflüge (gerne auch einen ganzen Tag) und Kennenlernen eines eventuell bereits vorhandenen Hundes
  5. Vorkontrolle bei Ihnen Zuhause und Klären letzter Fragen
  6. Umzug gegen Schutzgebühr

 

 Spendenhöhe für Vermittlung: 150 - 300 € (je nach Größe, Alter und Rasse)

PDF-Datei
Selbstauskunft
PDF-Datei
Haltungsempfehlungen

 

 



Da wir meist nur sehr wenige Hunde bei uns im Verein haben, schauen Sie bitte auch unter "Privatvermittlung".

 


Jerry

 

Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: 15 Jahre
Rasse:  
  • jerry
  • jerry2

Beschreibung:

Den fünfzehnjährigen Jerry haben wir übernommen, da seine Halter verstorben sind. Bei ihnen gab es für ihn keinerlei Grenzen und ihm wurde nichts beigebracht. Daher war Jerry leider recht verzogen und schnappte auch mal, wenn ihm etwas (zum Beispiel eine Berührung am Hinterteil) nicht passt.

Jerry versteht sich gut mit anderen Hunden, zu kleinen Kindern sollte er nicht.

Entsprechend seines Alters muss er mit einigen Gebrechen leben. Wir haben allerdings sein Gebiss sanieren lassen und der Hundeopa hat die Prozedur erstaunlich gut verkraftet. Nach der tierärztlichen Behandlung hat sich dein Verhalten sehr stark gebessert. Wir vermuten, dass der alte Kerl starke Schmerzen hatte, die zu seinem Verhalten geführt haben.

Wir wünschen uns, dass Jerry noch einen schönen Lebensabend in einer liebevollen Familie verbringen kann. Ein ebenerdiges Haus mit Garten wäre der Traum für Jerry.


Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Bärbel

 

Geschlecht: weiblich, nicht kastriert
Geboren: ca. 2012
Rasse: Herdenschutzhund, vermutlich Tornjak
  • IMG-20170109-WA0010 Small
  • IMG-20170109-WA0011 Small
  • IMG-20170109-WA0012 Small

Beschreibung:

- Schulterhöhe ca. 65 cm, ca. 40 kg

Bärbel wurde von uns Anfang Dezember 2016 vom halleschen Tierheim übernommen. Dort lebte sie drei Jahre. Von ihrer Vorgeschichte wissen wir nur, dass sie bei einem älteren Ehepaar auf dem Hof mit weiteren Hunden und Katzen gelebt hat und die Frau nach dem Tod ihres Mannes mit den Tieren überfordert war. Die Haltungsbedingungen waren dort sehr schlecht, so dass das Veterinäramt die Tiere ins Tierheim brachte.

Im Tierheim hat sie sich immer fürchterlich aufgeregt, wenn Fremde an ihrem Zwinger standen, was für eine Vermittlung nicht gerade förderlich war. Da die Mitarbeiter des Tierheimes nicht über die Zeit verfügten, um mit ihr zu arbeiten, entschieden wir uns, sie zu uns in den Verein zu holen. Dafür mussten wir leider Bärbel in Narkose legen.

Bärbel lebt bei uns auf einem separaten Grundstück mit einer großen Hütte. Sie ist nun seit fünf Monaten bei uns und hat inzwischen zu ihrer Bezugsperson Vertrauen aufgebaut. Von dieser lässt sie sich sehr gern streicheln und ist manchmal sogar regelrecht kuschelbedürftig. Auch Bürsten ist kein Problem. Fremden gegenüber ist sie nach wie vor sehr zurückhaltend, haben diese aber ein Leckerli parat, lässt sie sich bestechen.

Bärbel hört auf ihren Namen und kommt auf Zuruf. Entsprechend ihrer Rasse bewacht sie ihr Grundstück und meldet Eindringlinge, sie ist aber kein Kläffer. Die nächste große Herausforderung ist Bärbel an eine Leine zu gewöhnen. 

Sie wartet nun schon fast vier Jahre auf ein neues Zuhause. Es muss doch irgendwo die richtigen Menschen mit viel Geduld und einem großen Herzen für eine Herdenschutzhündin geben. Wo seit ihr?  Meldet Euch!

Wer sich für Bärbel interessiert, sollte unbedingt über Erfahrung mit Herdenschutzhunden und über ein Haus mit großem Grundstück in ländlicher Umgebung verfügen. Darüber hinaus müssen die Interessenten bereit sein, sich in die Arbeit mit einzubringen, d.h. dass sie mindestens ein- bis zweimal wöchentlich in den Verein kommen.

Wer sich dieser Herausforderung stellen möchte, kann sich sehr gern, am besten per E-Mail, bei uns melden.

 

Kontakt:
Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Peppi

 

Geschlecht: männlich, kastriert
Geboren: 05.06.2013
Rasse: Belgischer Schäferhund-Mix
  • IMG-20170403-WA0010 Small

Beschreibung:

Peppi ist ein sehr unsicherer Hund mit geringer Frustrationstoleranz. Regeln versteht er sehr schnell, zeigt aber leider auch deutlich wenn ihm das Geforderte missfällt. Er liebt menschliche Zuneigung, fordert diese aber am liebsten selbst ein. Hat er dann Vertrauen zu einem Menschen gefasst entpuppt er sich als treuer Begleiter.

Besonders wichtig für Peppi sind Beständigkeit, Struktur und ein geregelter Tagesablauf. Eine sichere und somit deutliche Führung braucht er, um sich im neuen zuhause gut entwickeln zu können.

Bei anderen Hunden zeigt sich Peppi im ersten Moment ängstlich und unsicher im Verlauf wird aber deutlich, dass er ein grundsätzlich sozialer Hund ist.

Peppi ist ein verschmuster, menschenbezogener und wissbegieriger Hund, welcher ein sicheres zuhause mehr als verdient hat. Wir wünschen uns ein aktives zuhause, ohne Kinder mit einem souveränen Partner an seiner Seite. Unter Umständen wäre Peppi auch als Zweithund geeignet, dies sollte vorab abgesprochen werden.


Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Tina

 

Geschlecht: weiblich, kastriert
Alter: 4 Jahre
Rasse: Schäferhund-Mix
  • tina
  • tina2
  • tina3

Beschreibung:

Unsere Tina ist eine vierjährige Schäferhund-Mix Hündin, die wegen Überforderung bei uns abgegeben wurde.
Leider hatten es die vorherigen Halter völlig versäumt Tina ein angemessenes Sozialverhalten beizubringen und mit Artgenossen auszukommen. Als Tina bei uns ankam, ging sie aus Angst und Unkenntnis auf die anderen Hunde los. Sie zog in eine erfahrene Pflegestelle und hat sich innerhalb des letzten halben Jahres sehr gut entwickelt. Ihre Pflegefamilie hat hier hervorragende Arbeit geleistet.

Bei konsequenter, ruhiger Führung – also einem Menschen, der ihr Sicherheit gibt – lässt sich Tina nach etwas Zeit auch auf andere Hunde ein. Zur Sicherheit sollte sie aber zu Beginn unbedingt mit Schleppleine und Maulkorb (kennt sie beides und findet sie völlig in Ordnung) geführt werden.

Außer ihrer Abneigung gegen Artgenossen ist die aktive Schäferhündin ein absoluter Traum! Beschäftigt man sich mit ihr und lastet sie tiergerecht aus, wird man mit einem verschmusten, treuen Hundemädchen belohnt, dass mit ihrem Menschen alles mitmacht.
Tina ist außerdem stubenrein, bleibt artig alleine, ist super rückrufbar und kennt (fast) alle Grundkommandos (mit "Fuß" hat sie noch ein paar Probleme, da sie immer noch sehr aufgeregt ist, wenn es raus geht). Aber Tina ist wirklch gelehrig, sie liebt es außerdem über Hindernisse zu springen.

Vernünftige Kinder ab ca. 12 Jahren wären für Tina okay und auch Katzen würde sie im neuen Zuhause dulden.

Wichtig für uns ist, dass die Süße zu Menschen kommt, die sich mit Hundeverhalten auskennen und willens und bereit sind mit ihr zu arbeiten und sie zu fördern. Am besten auch in einer Hundeschule oder einem Hundesportverein.

Wer gibt der zauberhaften Tina eine Chance?

 


Kontakt:

Tierschutz Halle e.V.
0345 20 24 101
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!